Australien

 

Australien - der fünfte Kontinent

Wüsten, Kanguruhs, Koalas und Crocodile Dundee - ein Land, das noch immer ebenso heiß und rauh, wie exotisch und unendlich weit entfernt anmutet.


Unsere Reise beginnt in Melbourne, die Hauptstadt von Victoria und führt zunächst entlang der Great Ocean Road. Beeindruckende Landschaften und die großartige Brandung lassen einen immer wieder ehrfurchtsvoll staunen.

Über die Grampians, einem National Park, führt unser Weg nach Adelaide, von wo aus wir einen kleinen Abstecher auf die Insel Kangaroo Island machten.

London Bridge / Great Ocean Road
12 Apostles / Great Ocean Road
Remarkable Rocks / Kangaroo Island Auf die Insel gelangt man entweder mit einer Fähre, oder per Flugzeug. Touren werden sowohl Zuhause im Reisebüro, als auch z.B. im Visitor Center in Adelaide angeboten. Auch sind Kombinationen möglich: Hin mit Fähre, zurück fliegen. Wir haben uns für den Flug (hin und zurück) entschieden. Die Insel wirkt rauher, als das Festland und bietet faszinierende Ausblicke, sowie eine hohe Wahrscheinlichkeit, Koalas in freier Wildbahn zu entdecken.
Uluru (Ayers Rock)

Zwei Tage später konnten wir den Uluru (Ayers Rock) und die Olgas bewundern. Nach einer kleinen Schleife über den Kings Canyon ging es wieder von Alice Springs aus per Flugzeug nach Darwin - dem "Top End" von "Down Under" - und dem Kakadu National Park, in dem auch der Kinofilm "Crocodile Dundee" gedreht wurde. Am besten in Erinnerung ist uns allerdings der Litchfield National Park geblieben, wo man in natürlichen Pools herrlich Baden kann.

Der nächste Flug führte uns nach Brisbane an die Ostküste von Australien. Sehenswert ist hier u.a. der Koala Sanctuary-Park. Etwas weiter nördlich liegt die größte Sandinsel der Welt: Fraser Island. Sie wurde von den Vereinten Nationen zum Weltnaturerbe erkärt und wartet mit einem echten Regenwald und Süßwasserseen auf.

Kakadu National Park

Die Hervey Bay bietet im September ein weiteres Naturschauspiel: Hier kommen die Wale jedes Jahr zum kalben hin. Man kann hier Wale-Watching machen und mit Schiffen ein Stückchen hinaus ins Meer fahren und die Wale aus großer Nähe betrachten. Die Schiffe dürfen zum Schutz der Tiere nicht näher, als 100m heranfahren. Aber wenn man Glück hat, kommen die Säuger ja selber ans gestoppte Schiff ran...

Koala Sanctuary / Brisbane
Von Hervey Bay ging es mit dem Wohnmobil weiter entlang der Küste nach Norden bis Cairns. Parallel zur Küste erstreckt sich das größte von Lebewesen geschaffene Bauwerk der Welt, das Great Barrier Reef, ein aus mehreren tausend Einzelriffen bestehendes riesiges Barriereriff vor der Australischen Nordostküste. Man kann auch hier wieder Touren buchen, um in Glasbooten, oder in Schnorchel- oder Tauchgängen einen kleinen Flecken davon zu bewundern.

Von Cairns aus ging es mit dem Flugzeug schließlich nach Sydney, unserer letzten Station der Reise. Sydney zhlt zu den schönsten Städten der Welt (Für uns steht sie unangefochten an Nummer 1). Neben den Sehenwürdigkeiten, wie das Opernhaus, die Brücke "Kleiderbügel", der Fernsehturm, oder das Aquarium gibt es jede Menge zu bestaunen und zu bewundern. Der Flair ist es, was diese Stadt ausmacht.


29.12.1998, 06.02.2000, 06.09.2002, Robert Erl